HOME

REINE PRÄZISION

REFERENZEN

Apparatebau

Kirsch Apparate sind für verschiedenste anspruchsvolle Anwendungen einsetzbar. Jahrelange Erfahung garantiert das nötige Know-How für außergewöhnliche und qualitativ hochwertige Projekte.

Kolonne

Kolonne

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten

Kolonne

BASF Ludwigshafen

Ø: 1.200 mm; Länge: 18.684 mm

Werkstoff: 1.4541

50 bar

Auch beim größten Chemiekonzern der Welt werden Kirsch Apparate eingesetzt; Edelstahlkolonne ins Stammwerk der BASF in Ludwigshafen. Mit einer Länge von knapp 20 Metern und einem Durchmesser von 1.200 mm war die Kolonne hinsichtlich der Hauptabmessungen zwar nicht außergewöhnlich, doch der Druck von 50 bar bei einer Temperatur von 350 °C verlangte nach einer massiven Ausführung und erforderte Wandstärken von immerhin 35 mm, an den Mannlöchern sogar bis zu 50 mm. Am Ende brachte die Kolonne auch ein ordentliches Gewicht von über 25 t auf die Waage.

 

Hohe Wandstärken erfordern eine sorgfältige Schweißnahtvorbereitung. Deshalb mussten die Stutzenausschnitte zunächst ausgefräst werden, was auf unserem Portalbohrwerk erledigt werden konnte. Anschließend mussten die Schweißkanten nachgeschliffen werden. Auf Grund der hohen Wandstärken sind entsprechend viele Schweißlagen nötig, um einen Stutzen einzuschweißen. Bei den Mannlöchern mit Wandstärke von  50 mm, die als massive Schmiedeteile ausgeführt wurden, waren es immerhin 20 Lagen.

 

Für die Schweißnähte galt deshalb auch ein erhöhter Prüfumfang, d.h. 100 % der Längsnähte und 25 % der Rundnähte waren mittels Ultraschall zu prüfen, Unsere Schweißnähte wurden zusammen mit einem BASF Inspektor geprüft und auf Anhieb für gut befunden. Im Lieferumfang von Kirsch war auch die Beschaffung der Einbauten der Kolonne integriert. Der Kunde war mit der Ausführung sehr zufrieden. Ein weiterer Reaktor für BASF ist derzeit in der Fertigung.

Rektifikationskolonne

Rektifikationskolonne

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Rektifikationskolonne

Rhodia Acetow, Freiburg

Ø: 2.400 mm; Länge: 25.500 mm

Werkstoff: 1.4571

Montage der Einbauten

Kolonne mit Glockenböden

Kolonne mit Glockenböden

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Kolonne mit Glockenböden

Josef Meissner GmbH & Co. KG Köln

Ø: 2.400 mm; Länge: 22.400 mm

Werkstoff: 1.4301 / 1.4539

Aufwändige Montage der Glockenböden

Die Firma Meissner entwickelt, plant und liefert Anlagen auf den Gebieten der Celluloseprodukte, Nitroaromaten, Formaldehyde, Derivate usw.  Die diversen Ausrüstungsteile wie Apparate und Maschinen beschafft Meissner bei ausgewählten Unterlieferanten, die nach  Vorgaben fertigen und einen hohen Qualitätsstandard gewährleisten.

 

Insbesondere die von Meissner benötigten Nitrierer und Wäscher wurden in den letzten Jahren immer wieder von Kirsch in verschiedenen Größen und Ausführungen gefertigt. Dabei handelt es sich um komplizierte Apparate mit aufwändigen Inneneinbauten, die stets den hohen Qualitätsstandards der Chemieriesen in aller Welt gerecht werden müssen.

Evaporator Column

Evaporator Column

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Evaporator Column

ABB Service GmbH, Bobingen

Ø: 1.600 mm; Länge: 10.755 mm

Werkstoff: 1.4571 / 1.4539

Anforderungen für Kernkraftwerk

Apparate mit hohen Anforderungen zu bauen ist unser täglich Brot. Schließlich geht die überwiegende Zahl unserer Produkte in die chemische Industrie. Übertroffen werden diese Anforderungen noch vom Kraftwerks- und insbesondere vom Kernkraftwerksbau. Planen, prüfen, dokumentieren heißt die Devise in diesem Metier. Jeder Mitarbeiter in diesem Projekt musste gesondert unterwiesen werden und lernen, worauf bei der Fertigung der Kernkraftwerkskomponenten ein besonderes Augenmerk gelegt wird.

 

Die Projektabwicklung erforderte einen sehr hohen Abstimmungsaufwand mit unserem Kunden ABB Bobingen und dem Endkunden Areva, der das Kernkraftwerk Olkiluoto 3 in Finnland projektiert und baut. Bei Schweißbeginn werden die Parameter wie Strom und Spannung von einem externen Inspektor überprüft. Erst wenn alle Parameter der Papierlage entsprechen, darf der Schweißer Hand anlegen. Handlungsspielräume und Improvisation sind nicht gefragt. Minimale Abweichungen von genehmigten Parametern müssen in einem aufwändigen Verfahren mit dem Kunden und Endkunden genehmigt werden. Das erfordert ein hohes Maß an Disziplin bei allen Mitarbeitern.

 

Aber auch viele Kleinigkeiten mussten streng beachtet werden: jegliche Kontaminationsmöglichkeiten durch C-Stahl, wie z. B. Nägel in Paletten, mussten peinlichst vermieden werden, für die Druckprobe und das Spülen nach dem Beizen war nur VE-Wasser erlaubt. Kunde und Endkunde waren mit der Abwicklung sehr zufrieden. Mittlerweile wurden weitere Folgeaufträge abgewickelt.

KIRSCH AG

Burgkirchener Str. 179

84489 Burghausen

Telefon:   +49 (0) 86 77  96 4 - 0

Fax:          +49 (0) 86 77  96 4 - 150

GESCHÄFTS-

ZEITEN

 

Mo. bis Do.

07:30 bis 16:15

Freitag

07:30 bis 12:30

0 86 77  96 4 - 0

0 86 77  96 4 - 150

info@kirsch-ag.de

wiki-KIRSCH