HOME

REINE PRÄZISION

REFERENZEN

Apparatebau

Kirsch Apparate sind für verschiedenste anspruchsvolle Anwendungen einsetzbar. Jahrelange Erfahrung garantiert das nötige Know-How für außergewöhnliche und qualitativ hochwertige Projekte.

Kneter und Presse

Kneter und Presse

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Kneter und Presse

Ingtec Technik Schweiz

2.760  mm x 2500 mm x 4.200 mm

Werkstoff 1.4404, C-Stahl

Viel mechanische Bearbeitung, Rührer aus Gussteil gefertigt und auf Form geschliffen

Kirsch fertigte die Kneter- und Presser-Anlage für einen chinesischen Endkunden an. Zum Lieferumfang zählten ein Knetergestell mit komplettem Getriebe und zwei Knetschaufeln, einem Presseständer samt Pressteller und drei Knettröge. Bei den Knettrögen handelte es sich um doppelwandige Druckbehälter mit China-Zulassung.

 

Beim Fertigungsumfang handelte es sich um Maschinenbau par excellence mit stolzen Dimensionen. Die Abmessungen des Kneters betrugen 4.200 mm in der Höhe, 2.760 mm in der Breite und 2.500 mm in der Tiefe. Die Presse war sogar über fünf Meter hoch, 2,20 m breit und 1,61 m tief. Die Einhaltung vieler Toleranzen war zwingend notwendig.

Zentrifuge

Zentrifuge

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Zentrifuge

Krauss Maffei, Verfahrenstechnik, München

Breite:  570 mm, Länge: 560 mm

Werkstoff: 2.4602 (Hastelloy)

innen geschliffen

Trommelfilter

Trommelfilter

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Trommelfilter

KMPT AG,  München

∅: 3.140 mm; Arbeitsbreite: 4.000 mm, Gewicht: 22,5 t

Werkstoff 1.4571

enge Rundlauftoleranz, hohes Gewicht (22,5 t)

Geliefert wurden die zwei Filter an namhafte Chemiewerke in China und Belgien. Anspruchsvoll waren die fertigungstechnischen Anforderungen. Im Laufe der langjährigen Zusammenarbeit mit Krauss Maffei wurden bereits mehrere ähnliche Filter gefertigt. Die Filter für China und Belgien stellen jedoch mit einem Durchmesser von 3.140 mm, einer Arbeitsbreite von 4000 mm und einem Gewicht von 22,5 t die bisher größten Filter dar, die von Kirsch gebaut wurden. Eine besondere Herausforderung war die Einhaltung der engen Rundlauftoleranzen. Lediglich eine Abweichung von +/-1,5 mm auf den Durchmesser von 3,14 m war zulässig.

 

Dank einer speziell von Kirsch entwickelten Vorrichtung, die den Verzug beim Aufschweißen der 24 Trennleisten auf die Trommel verhinderte, konnten die geforderten, engen Toleranzen auf Anhieb eingehalten werden. Eine weitere Besonderheit war die Gasdichtigkeit der Filter, die eine besonders genaue Fertigungsweise voraussetzte. In regelmäßigen Qualitätskontrollen nach den einzelnen Fertigungsschritten überzeugte sich der Kunde KMPT AG als auch der Endkunde von der Qualität und der ordnungsgemäßen Ausführung.

Kammerkörper

Kammerkörper

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:


Kenndaten:

Besonderheiten:

Kammerkörper

AMST Systemtechnik, A-Ranshofen

Breite: 2.600 mm,
Höhe: 2.800 mm,
Länge: 7.760 mm

Innenrohre: SA-516 Grade 60

Fertigung und Abnahme nach ASME und PVHO,
intensives Prüf-/ Testprogramm

Auftraggeber der Unterdruckkammer ist die Firma AMST Systemtechnik GmbH in Ranshofen Österreich, die flugmedizinische Geräte entwickelt und in aller Welt verkauft. Dabei handelt es sich vorwiegend um Produkte zur Simulation von extremer Höhe, räumlicher Desorientierung und „G“-Kräften.

 

Die Entwicklung und komplette Ausstattung der Unterdruckkammer ist Metier der AMST Systemtechnik GmbH. Aufgabe der Kirsch AG war die Fertigung des Kammerkörpers mit den Abmessungen 2600 mm x 2800 mm x 6800 mm aus dem ASME Werkstoff SA-516 Grade 60 (ähnlich Wst 1.0425) incl. einer anspruchsvollen mechanischen Bearbeitung der Türen und Fensterrahmen. Fertigung und Abnahme des Kammerkörpers erfolgten nach ASME und PVHO (Pressure Vessel Human Occupancy).

 

Die Seitenwände wurden aus 12 mm starken Blechen gefertigt, die mit einer aufwändigen Konstruktion aus Doppel T-Trägern verstärkt wurden, um dem Vakuum Stand zu halten. Das Gewicht der kompletten Kammer belief sich auf stolze 24 t. Um mögliche Spannungen aus der eckigen Konstruktion zu eliminieren, wurde die komplette Kammer am Ende spannungsarm geglüht.

Um die Sicherheit der künftigen „Insassen“ zu gewährleisten, durchlief die Kammer ein aufwändiges, fertigungsbegleitendes Prüf- und Testprogramm. Dazu gehörten:

  • 100%  Farbeindringprüfung
  • 100%  Röntgen
  • 100%  Ultraschallprüfung

 

Hierzu gab es einen umfangreichen Inspections Plan, der insgesamt 29 Haltepunkte und Prüfschritte vorsah. Eine besondere Herausforderung war am Ende der Festigkeitsnachweis, der in diesem Fall mit Vakuum bei 3,6 mbar absolut durchgeführt wurde und den die Kammer auf Anhieb mit Bravour bestand.

Trommeldruckfilter

Trommeldruckfilter

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Trommeldruckfilter

ANDRITZ KMPT

Ø: 2.284 mm, Länge: 4.283 mm

Werkstoff: 316 L; nach ASME

hoher Bearbeitungsaufwand,
aufwändige Einbauten

Druckfilter

Druckfilter

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Druckfilter

Krauss Maffei, Verfahrenstechnik, München

Ø: 2.600 mm, Länge: 5.700 mm

Werkstoff: 1.4539 / 1.4571

hydraulischer Verschluss aus 1.4462

Die Herstellung des Druckfilters ist eine Kombination aus Maschinen- und Apparatebau. Mit den Möglichkeiten im Hause Kirsch, sind auch derart komplexe Produkte kein Problem.

Pumpengehäuse

Pumpengehäuse

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Pumpengehäuse

Allweiler GmbH

Ø: 1.400 mm

Werkstoff: 1.4410

enge Toleranzen und mechanische Bearbeitung

Anfang letzten Jahres konnte Kirsch die Allweiler GmbH aus Radolfzell als neuen Kunden gewinnen. Allweiler ist ein 1860 gegründeter, traditionsreicher Pumpenhersteller und heute Teil der COLFAX Corporation. Zum Portfolio gehören Rohrbogenpropeller-, Kreisel-, Schraubenspindel- und Exzenterschneckenpumpen. Die Einsatzgebiete der Pumpen sind vielfältig und erstrecken sich über viele Branchen.

 

Kirsch fertigt seit dem letzten Jahr projektabhängig Propeller- pumpengehäuse für Allweiler. Diese Pumpen werden vor allem bei Anwendungen mit sehr großen Förderströmen bei gleichzeitig kleinen Förderhöhen eingesetzt. Typischerweise werden die Propellerpumpen als Umwälzpumpen in Eindampf- und Kristallisationsanlagen im Leistungsbereich bis 50.000 m3/h Volumenstrom bzw. 12 m Förderhöhe eingesetzt.

Im Frühjahr diesen Jahres wurden vier Pumpengehäuse und Zwischenstücke für die Rohrbogenpropellerpumpe PPR-1400 an Allweiler geliefert. Der Nenndurchmesser von 1.400 zählt bei diesem Pumpentyp zu den größeren Modellen von Allweiler. Die vier Pumpengehäuse wurden aus dem Werkstoff 1.4410 gefertigt, auch unter dem Namen Superduplex bekannt. Superduplex zeichnet sich durch besonders hohe Korrosionsbeständigkeit und Festigkeit aus. Entsprechend aufwändig waren das Schweißen und die mechanische Bearbeitung. Aus wirtschaftlichen Gründen wurden die großen Rohrbögen als Segmentbögen bei Kirsch gefertigt.

 

Der dazu notwendige massive Gehäusetragrahmen wurde aus Stahl gebaut. Aufgrund des hydraulisch notwendigen kleinen Spaltmaßes zwischen Gehäuse und Propeller war die Einhaltung enger Toleranzen bei den gleichzeitig großen Abmessungen zwingend erforderlich. Ermöglicht wurde dies durch eine mehrstufige aufwändige mechanische Bearbeitung. Diese erfolgte zum Teil bei Kirsch aber auf Grund der Größe auch teilweise auswärts und nahm pro Gehäuse mehrere Tage in Anspruch. Zum Auftragsumfang zählten weiter eine Reihe großer und massiver Betriebsmittel, die der anschließenden Montage im Pumpenprüfstand dienten. Nach erfolgreichem Probelauf und Abnahme werden die Pumpen dann im Kongo zur Förderung von Salzsuspension in einer Natriumchlorid-Anlage eingesetzt.

Vakuumtrockner

Vakuumtrockner

Objekt:

Kunde:

Abmessungen:

Kenndaten:

Besonderheiten:

Vakuumtrockner

De Dietrich (Rosenmund) CH

Ø: 1.350, Länge: 1.500 mm

Werkstoff: 1.4404

Aufwändige Konstruktion der Heizkanäle aus U-Profilen und Flachprofilen, Apparat innen ausgedreht, Lieferung mit Rührwerk

Die Serie wurde nun mit den links beschriebenen Trommeldruckfiltern für Andritz KMPT und einem Vakuumtrockner für De Dietrich Process Systems in der Schweiz fortgesetzt werden. Dabei handelt es sich jeweils um eine Kombination aus Druckbehälterbau und Maschinenbau.

 

Zum Lieferumfang des horizontalen Vakuumtrockners gehörten der Kesselzylinder, die Fronttüre aber auch das Rührwerk, alles aus dem Werkstoff 1.4404. Mit einem Durchmesser von 1.350 mm und einer Länge von 1.500 mm waren die Abmessungen des Trockners wenig spektakulär. Aufwändig war jedoch die Konstruktion der Heizkanäle aus U-Profilen und Flachprofilen, die für eine vollflächige Beheizung des Apparates sorgen und so eine maximale Trocknungsleistung bei hohem Befüllgrad garantieren. Auch die Rückwand und die Fronttüre sind voll beheizt.

 

Da der Rührer sehr randgängig ist, musste der komplette Apparat innen ausgedreht werden. Maße und Toleranzen spielten sowohl bei der Fertigung des Rührers als auch beim Kesselzylinder eine entscheidende Rolle. Nach umfangreicher mechanischer Bearbeitung wurden die Teile auf eine Rautiefe von Ra 0,8 lum komplett geschliffen und elektropoliert.

KIRSCH AG

Burgkirchener Str. 179

84489 Burghausen

Telefon:   +49 (0) 86 77  96 4 - 0

Fax:          +49 (0) 86 77  96 4 - 150

GESCHÄFTS-

ZEITEN

 

Mo. bis Do.

07:30 bis 16:15

Freitag

07:30 bis 12:30

0 86 77  96 4 - 0

0 86 77  96 4 - 150

info@kirsch-ag.de

wiki-KIRSCH